Mittwoch, 1. Juli 2020

Wie streicht man ein Gartenhaus?

Viele Menschen achten meist darauf, dass das Innere ihrer Gartenhäuser warm und einladend ist. Aber es ist ebenso wichtig, das Äußere zu verschönern, und eine großartige Möglichkeit, dies zu tun, ist, den Außenbereich Ihres Gebäudes einen frischen Anstrich zu geben!

Die gute Nachricht ist, dass Sie den perfekten Anstrich mit einem kleinen Ratschlag von Experten selbst erreichen können. Vom großartigsten Gebäude im Freien bis hin zum einfachsten Gartenhaus - hier sind neun der besten Streichtipps für Ihr Gartenhaus.


1. Das Wetter prüfen

Eines der ersten Dinge, die Sie beim Streichen Ihres Holzgebäudes beachten sollten, ist das Wetter. Wählen Sie einen schönen, trockenen Tag, der nicht zu kalt ist.

Wenn die Temperatur unter 10 °C liegt, verzögert sich die Trocknung der Farbe. Wenn das Wetter zu heiß ist, wird Farbe, die auf bereits nasses Holz aufgetragen wurde, Blasen bilden und später abblättern. Achten Sie auch darauf, dass die Wände vollständig trocken bleiben, da Wassertropfen, hohe Luftfeuchtigkeit und undichte Stellen Wasserblasen auf der Farbe erzeugen können.

Wenn Sie außerdem einen Tag wählen, der nicht zu windig ist, können die neu gestrichenen Wände Ihres Gartenhauses schnell trocknen.




2. Schützen Sie Ihren Garten

Sie wollen nicht, dass Ihre wertvollen Pflanzen mit Farbe bedeckt werden - und Ihre Nachbarn werden es Ihnen auch nicht danken, wenn Sie ihre streichen! Achten Sie darauf, Ihre umliegenden Zäune, Mauern und den Boden abzudecken, besonders wenn Sie vorhaben, ein Farbspritzgerät zu verwenden.

Es wäre hilfreich, wenn Sie auch die Griffe, Schlösser und Fenster des Gebäudes mit Zeitungspapier und Abklebeband abdecken würden, um die Farbe nur auf die gewünschten Bereiche aufzutragen. Und auch wenn es offensichtlich klingt, denken Sie darüber nach, wie Sie Kinder und Haustiere vor Gefahren schützen können.

Stellen Sie sicher, dass Sie auch kleinere Pinsel für die Feinarbeiten haben, und halten Sie einen Vorrat an Lappen oder Handtüchern bereit, um verschüttete Flüssigkeiten schnell zu entfernen.


3. Beginnen Sie mit der Reinigung Ihres Äußeren

Wenn Sie vorhaben, ein Gartengebäude zu streichen, das sich schon eine Weile in Ihrem Garten befindet, sollten Sie niemals mit einem Pinsel darüberfahren, ohne es vorher gründlich gereinigt zuhaben. Eine Möglichkeit besteht darin, den gesamten Schmutz, Schlamm und die Spinnweben nur mit Bleichmittel und Wasser zu schrubben und nachträglich nur mit Bleichmittel.




4. Glätten der Oberfläche

Bevor Sie Ihr Gartenhaus streichen, vergewissern Sie sich, dass jeder Teil seiner Außenfläche geglättet wurde. Prüfen Sie, ob die Nägel lose oder verrostet sind, und versiegeln oder wechseln Sie sie sofort.

Wenn Sie Nagellöcher oder Risse finden, füllen Sie diese aus, da dies besser zum Streichen haftet als rohes Holz. Verwenden Sie einen elastischen, überstreichbaren Dichtungskitt, um eine möglichst lange Haltbarkeit zu erzielen. Lassen Sie die Füllmasse mehr als einen Tag trocknen bevor Sie die Oberfläche streichen.


5. Mehrere Farbdosen mischen

Wenn Sie mehrere Dosen der gleichen Farbe haben, empfiehlt es sich, diese miteinander zu mischen. Meistens unterscheiden sich ihre Farbtöne von einer Dose zur anderen, da die Menge an Farbpigmente, die jeder Dosierung hinzugefügt wurden, möglicherweise nicht ganz identisch sind. Mischen Sie einfach alle Ihre Farbdosen in einem großen Eimer.

Diese Technik stellt sicher, dass die Farbe Ihres Holzgebäudes konsistent ist, und obwohl es schwierig sein kann, abzuschätzen, wie viel Farbe Sie für den Vorgang benötigen werden, ist es immer besser, mehr als weniger zu haben.





6. Passen Sie Ihren Farbmischer an

Wenn Sie ein Holz oder einen Stock als Farbmischer verwenden, bohren Sie vor dem Gebrauch Löcher hinein. Durch diesen Vorgang kann die Farbe durch die Löcher laufen und beim Mischen belüftet werden. Dies hilft Ihnen, die Farbe wie mit einem Schneebesen gleichmäßig zu mischen. Diese Art von Rührstäbchen erhalten Sie auch in den meisten Baumärkten.


7. Angemessene Maltechniken anwenden

Um einen guten Anstrich zu erzielen, gibt es ein paar Techniken, die Sie kennen müssen. Zögern Sie zunächst nicht, eine Testfläche zu streichen, um zu sehen, ob Sie mit der Farbe zufrieden sind und ob das Produkt auf der Oberfläche gut funktioniert.

Am besten ist es auch, zuerst die Fenster und Kanten zu streichen, gefolgt von etwaigen senkrechten Pfosten. Anschließend können Sie das Gartengebäude in Abschnitten von oben nach unten streichen, indem Sie entlang der Holzmaserung pinseln. Achten Sie besonders auf alle freiliegenden Bereiche des Hirnholzes, da sich hier am ehesten Fäulnis bildet.

Vermeiden Sie auch eine Überlastung des Pinsels, um eine gleichmäßig bemalte Oberfläche zu erhalten. Sie können trotzdem eine zweite Schicht in Betracht ziehen, wenn Sie eine tiefere Farbe wünschen. Bei normalen Wetterbedingungen müssen Sie zwischen den einzelnen Anstrichen 2-4 Stunden warten.


8. Verhindern Sie das Austrocknen der Farbe

Im Allgemeinen kann Farbe teuer sein, deshalb wollen wir nichts davon verschwenden. Und eines der häufigen Probleme, auf die wir bei der Lagerung der Restmenge stoßen, ist, dass sie ganz ausgetrocknet ist, wenn es Zeit ist, sie wiederzuverwenden.

Glücklicherweise gibt es einen Trick wie Sie verhindern können, dass Luft mit der Farboberfläche in Kontakt kommt, denn dadurch trocknet die Farbe aus. Und zwar können Sie die Lücke zwischen der Farbe und dem Deckel mit Golfbällen füllen. Sie können aber auch etwas Plastikfolie unter den Deckel legen und die Dose dann auf dem Kopf gestellt aufbewahren.


9. Niemals Pinsel oder Rollen waschen

Es kann verlockend sein, Pinsel und Rollen nach dem Gebrauch mit Wasser abzuwaschen. Es kann jedoch mehr schaden als nützen, sodass Ihre Werkzeuge bei der nächsten Benutzung nur schwer zu gebrauchen sind.



Wenn Sie also Latexfarbe verwendet haben und nicht in der Lage sind, Ihr Gebäude innerhalb eines Tages fertig zu streichen, ist es am besten, Ihre Werkzeuge einfach in Plastik- oder Blechfolie einzuwickeln. Sie können sie dann in Ihrem Kühlschrank aufbewahren, da die Kälte das Austrocknen der Farbe verhindert. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sie vor der Benutzung aufwärmen lassen.

Wenn Sie sich ein Gartenhaus kaufen oder aber ein Gartenhaus bauen, sollten Sie diese Arbeit direkt nach dem Aufbau durchführen, damit das Holz von Anfang an geschützt ist und gut aussieht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten